Gemeinschaft - Erleben - Glauben - Teilen 

Evangelische Stadtmisson Kirn 

Frauenfrühstück 

Sinnenpark Ostergarten

Ostergottesdienst

Wir freuen uns, es finden wieder Präsenztreffen statt.

Alle Veranstaltungen findest Du im hier

Liebe Gemeinde, Freunde und Besucher der Stadtmission Kirn

 

„Jede Stätte, auf die eure Fußsohlen treten werden, habe ich euch gegeben“

Die Bibel - Josua 1,3

 

 

 

Impuls aus der Bibel: Sei stark und mutig - denn Gott weiß, was er tut!

Unsere oftmalige Unsicherheit im Blick auf die Zukunft kommt daher, dass wir das Gefühl haben, als sei das, was vor uns liegt etwas völlig Offenes und Unkalkulierbares. Die Zukunft, z.B. das neue Jahr 2022 erscheint uns wie ein Vakuum, das darauf wartet, von uns gestaltet und gefüllt zu werden, ohne das wir wirklich Herr der Situationen wären. Wüsste man immer, wie sich die Dinge entwickeln, dann wäre auch das Entscheiden leichter.

 

Aber gerade darin liegt die Krux: Etwas gestalten zu sollen, was man im Letzten gar nicht einschätzen kann, geschweige denn übersieht. Doch die Geschichte von der Berufung Josuas zeigt: Genau das ist nicht wahr. Die Zukunft ist nicht einfach nur ein . Vakuum, kein unbeschriebenes Blatt. Vielmehr ist da jemand, der hat sich etwas Bestimmtes vorgenommen. Da ist jemand im Hintergrund, der schreibt eine Geschichte mit meinem Leben, von der er genau weiß, was dabei herauskommen soll.

Josua und das Volk standen am Jordan, um ins neue Land hinein zu treten und Gott sagt: "Jede Stätte, auf die eure Fußsohlen treten werden, habe ich euch gegeben, wie ich Mose gesagt habe."Interessant ist hier die Zeitform: "Jede Stätte, auf die eure Fußsohlen treten werden"-Zeitform: Zukunft; "...habe ich euch gegeben." - Zeitform: Perfekt

 

Damit sagt Gott dem Josua zu: "Jeder Schritt, den ihr tun werdet, habe ich Gott, für euch bereits vorbereitet. Und jeder Weg, den ihr geht, ist bereits von mir geebnet worden." Und wenn man das Buch Josua weiterliest, wird klar: das ist nicht einfach so daher gesagt, sondern es ist tatsächlich so: Wo auch immer das Volk Israel ankommt, da erfährt es genau dies: Gott hat sich schon seine Gedanken gemacht. Er weiß, was er tut. Und es gibt kein Problem, keine Schwierigkeit, für das die Lösung nicht schon vorbereitet wäre. Zum Beispiel bei der Einnahme der festen Stadt Jericho durch ein Trompetenkonzert und mehrmalige Stadtrundgänge wird das eindrücklich deutlich. Gott hat vorbereitete Lösungen, auf die sie selbst nie gekommen wären. Also: Unser Eindruck, dass die Zukunft völlig im Dunkeln liegt, täuscht. Gott hat sich seine Gedanken über Deine und meine Zukunft schon gemacht.

 

Für Josua kam es lediglich darauf an, das nachzuvollziehen und die Wege mit zu gehen, die sich Gott mit ihm und dem Volk vorgenommen hatte. Was zur Voraussetzung hatte, dass Josua sich auch von Gott führen ließ. In diesem Sinne wünsche ich uns das Vertrauen auf unsern Herrn, der uns nicht einem luftleeren Zukunftsvakuum überlässt, sondern mit uns auch in diesem Jahr 2022 seine Geschichte schreiben will.

 

Für Hilfe und Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

 

Dirk Kunz                                                 

Pastor der Stadtmission Kirn     

 

Tel. 01525-4210838        

Mail dirkkunz@yahoo.de 

 

Die Stadtmission bei youtube

https://www.youtube.com

 

Die Stadtmission bei Facebook

www.facebook.com/StadtmissionKirn

 

Online Gemeindebrief

 

Gemeindebrief Januar / Februar / März 2022

Du möchtest unsere Arbeit unterstützen...?       DANKE! 

 

Spendenkonto

Sparkasse Rhein-Nahe Kirn    

IBAN: DE 4056 0501 8000 0220 1978    

BIC: MALADE51KRE